Überlegenswertes…

Veröffentlicht: Juli 4, 2010 in Philosophie
Schlagwörter:

…von Giorgio Agamben:

Das lateinische Verb spondeo, von dem das italienische Wort responsabilita herkommt, bedeutet „für jemanden (oder für sich selbst) einem anderen gegenüber für etwas haften“. So geht beim Heiratsversprechen der Vater mit dem Aussprechen der Formel spondeo die Verpflichtung ein, seine (deswegen sponsa genannte) Tochter dem Bewerber zur Frau zu geben und andernfalls Entschädigung zu garantieren. (…) (Als sponsor wird derjenige bezeichnet, der an die Stelle des reus tritt, indem er verspricht, im Fall der Nichterfüllung die geschuldete Leistung zu bringen.)
Die Übernahme von Verantwortung ist also eine genuin juristische und nicht ethische Geste. Sie ist nicht Ausdruck von etwas Edlem oder Großartigem, sondern bedeutet – in einer Rechtsauffassung, in der die Rechtsverbindlichkeit noch mit dem Körper des Verantwortlichen verknüpft ist – schlicht das Sich-Verpfänden, die ob-ligatio, das Sich-in-Gefangenschaft-Begeben, um die Erfüllung einer Schuld sicher zu stellen.
(…)
Verantwortung und Schuld bezeichnen zunächst also einfach zwei Aspekte juristischer Zurechenbarkeit. Erst später wurden sie verinnerlicht und auf Bereiche außerhalb des Rechts übertragen. Deswegen bleibt jede Ethik, die diese beiden begriffe als als Grundlage in Anspruch nimmt, unzulänglich und opak.
(Agamben, Was von Auschwitz blebt (Homo sacer III), S.19f)

Wenn Freiheit mit Verantwortung einhergeht, letztere aber reine Ideologie ist und nicht als ethischer Grundsatz dienen kann, ohne dass das Ge-setzte als juristische Kategorie im Hintergrund mitspielt, was bleibt dann von jeder ethischen Konzeption, welche das Individuum und den selbsthandelnden Menschen in den Mittelpunkt setzt? Haben wir es dann nicht mit einem Widerspruch innerhalb der Aufklärung zu tun, welcher sich zwar eine Grundlage ausgehend von Verantwortung konstruieren, diese aber nicht fundamental verankern kann?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s